Rückblick➔

2015 wurden wir beauftragt, für DIE PREO AG eine neue ausser­ge­wöhn­liche Marken­stra­te­gie und ein inte­griertes Marken­design zu entwickeln.

Strategie

Phase 1

Strategie➔

In der ers­ten Phase wurde durch den ›Point of Attraction Guide‹ eine neue, außer­gewöhn­liche Positio­nie­rung mit hohem Poten­tial im deutschen Gebraucht­software­markt iden­tifi­ziert, in dem gleich­zeitig die vor­han­denen Markt­lücken auf­gedeckt und auf ihre Erfolgs­chancen hin be­wertet wurden ➔ Deutschlands erste Marke für sichere Gebraucht­software.

Design

Phase 3

LOGO (Bildmarke + Wortmarke + Claim)

GESCHÄFTSAUSSTATTUNG

BRANDTOOL ›PITSLAND‹ (Mit ›Pits and Lands‹ werden Daten auf CD-Oberflächen gespeichert.)

BRAND PIN

VISITENKARTEN (kaschiert und mit zweifacher Blindprägung veredelt)

BILDWELT (fotografiert von Marko Arsic)

NEWSLETTER (1)

NEWSLETTER (2)

LICENSE CERTIFICATE (mit doppelten Sicherheitsmerkmalen)

PACKAGING DESIGN

WEBSEITE (1)

WEBSEITE (2)

WEBSEITE (3)

Potential

Ausblick

25-30%

Marke: Preo
Marktpotential: 25–30 Prozent¹ ➔
Markt: Gebrauchtsoftwaremarkt/Deutschland
Potential dt. Gesamtmarkt: ~ 2,2 Mrd. €²

¹Brand Awareness vorausgesetzt
²Quelle: Munich Strategy Group